Liebe Freundinnen und Freunde aller Schärenkreuzer,

ursprünglich hatte die SSKF bereits am 14. März zu einem „Techniktreffen“ nach Stockholm eingeladen, das für den 09. April anberaumt war. Eingeladen waren die Vertreter der sog. Internationalen Vereinigung der 30m2 Schärenkreuzer, die South European Skerry Cruiser Association und die Vertreter der ungarischen Schärenkreuzervereinigung. Nachdem die 30er Vereinigung, deren Vertreter hauptsächlich am Bodensee beheimatet sind, diesen Termin kurzfristig abgesagt hatte, sah sich die SSKF gezwungen, das Treffen abzusagen und auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

p1010059.jpgDessen ungeachtet hielt die SESCA es für geboten, den angebotenen Gesprächstermin wahrzunehmen. So saβen der Vizepräsident der SESCA, Nikolaus Köpfer, und der Präsident der NSK, Joachim Frowein, am Freitag Abend bei einem gemeinsamen Abendessen mit dem Vorstand der SSKF (Präsident Hans Samuelson, Vermesser Ole Madebrink, Per Thelander und Bengt Parmell) in Bromma zusammen, um über wichtige Themen zu diskutieren. Unterschiedliche Interpretationen der Regel stehen einer international anerkannten Klasse der Schärenkreuzer, wie sie von der SSKF vorangetrieben wird, entgegen.

Eine Harmonisierung der Regel war deshalb auch ein wichtiger Grund für die Einladung durch die SSKF. Schliesslich ging es auch darum, nach 2008 erneut eine gemeinsame Zukunft aller Schärenkreuzer in den Blick zu nehmen.

Themen waren unter anderem:

  • der Status der Internationalisierung der Schärenkreuzervereingungen
  • die Vermessungsproblematik bei Neubauten
  • die Vermessungsproblematik bei bestehenden Schiffen, insbesondere beim „Bijou“-Typ
  • die Klassifizierung von Neubauten
  • die Klassifizierung von bestehenden Schärenkreuzern, die restauriert werden
  • die Umschreibung von Messbriefen aus dem Ausland auf deutsche Messbriefe
  • die Klassifizierung der Kunststoff-Schärenkreuzer, Typ „Bijou“.

Die SESCA/NSK wird in den nächsten Wochen Ihre Position zu den einzelnen Themen erneut diskutieren und festhalten. Gleichzeitig werden wir der SSKF unsere Vorstellungen hinsichtlich einer gemeinsamen Zukunft aller Schärenkreuzer unter dem Dach einer internationalen Schärenkreuzervereinigung im Sinne eines europäischen/globalen Dachverbandes als Vision unterbreiten.

Wir bleiben am Ball bzw. an der Regel!

unterschrift_sw_thomas_schindler.jpg  unterschrift_sw_jo_frowein.jpg

 

SESCA                           NSK
Thomas Schindler            Jo Frowein 

12. April 20112008-01-02_2038.png  


 Die offizielle Homepage der SESCA: www.sesca-online.eu