Glossar der auf dieser Seite genutzten Begriffe

Suche nach Begriffen im Glossar (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Beginnt mit Enthält Genauer TrefferKlingt ähnlich wie ...

Glossare

Begriff Definition
Anreise

Es gibt verschiedene Fähren (Travemünde – Trelleborg, Rostock – Trelleborg, Danzig – Nynäshamn). Die Fähre von Danzig hat den Vorteil, dass sie bis Nynäshamn fährt, ein guter Platz zum Einwassern und Starten in Richtung Sandhamn (ein Tagestörn per Schiff), der Nachteil dürften die Entfernung bis Danzig sein (ab München ca. 1.200 km) und die wohl eher schlechten Straßen auf polnischer Seite. Außerdem dürfte der Preis wesentlich über dem der Fähren von Rostock oder Travemünde liegen (Transport als „Fracht“, z.B. Gdynia nach Karlskrona: ca. € 695 incl. 1 Person + € 51 pro Mitfahrer + MwSt), bitte vorher gründlich informieren (Länge und Höhe des Gespanns genau ausmessen & angeben).

Nähere Infos dazu (insbesondere Fahrpläne und Preise der Fähren von Travemünde und Rostock aus) auf den Internetseiten der internationalen Vereinigung der 30er Schärenkreuzer, der SESCA und der eigenen SSKF-Seite zu den Jubiläumsveranstaltungen.

Autor: Nikolaus Köpfer
Campingplätze

siehe --> Übernachten

Autor: Nikolaus Köpfer
Hafen, Hafenplätze

Hafenplätze in Saltjösbaden

Hafenplätze sind in Saltjösbaden ausreichend vorhanden (ca. 170, Lars Strömberg rechnet mit ca- 150 Booten, die kommen). Die Organisatoren haben nahezu den ganzen Hafen für die Veranstaltung reserviert. Ein Kran ist vorhanden, bis maximal 3 Tonnen. Größere Boote können in einer nahegelegenen Werft zu Wasser gebracht werden. Bis zu 10 Trailer können auf einem dafür ausgewiesenen Platz abgestellt werden, es gibt aber weitere Plätze, die vor Ort zugewiesen werden.

 

Gasthäfen in den Schären

Gasthäfen, Törns vor oder nach den Veranstaltungen:

Wer sein Schiff vor oder nach den Regatten noch einige Tage im Wasser liegen lassen möchte, kann es entweder nach Nynäshamn bringen oder in einen der Gasthäfen in der Nähe legen. Sogar direkt in Stockholm gibt es Liegeplätze in mehreren Marinas.

Segelhäfen: Es gibt diverse Seglerhäfen Zwischen Arholma und Utklippan. Nützliche Informationen im Hinblick auf Unterbringung und Hafengegebenheiten können im Swedish Tourist Information Office erfragt werden:
http://www.visitsweden.com/

Autor: Nikolaus Köpfer
Hotels

siehe --> Übernachten

Autor: Nikolaus Köpfer
Jubiläumsregatten

Jubiläumsregatten in Saltsjöbaden:


Der Veranstaltungsort für die Jubiläumsregatten zur 100-Jahr-Feier der "Rule" ist Saltsjöbaden (von Stockhol aus in 10 Minuten per S-Bahn zu errreichen).

Hafenplätze sind ausreichend vorhanden (ca. 170, Lars Strömberg rechnet mit ca- 150 Booten, die kommen). Die Organisatoren haben nahezu den ganzen Hafen für die Veranstaltung reserviert. Ein Kran ist vorhanden, bis maximal 3 Tonnen. Größere Boote können in einer nahegelegenen Werft zu Wasser gebracht werden.

Bis zu 10 Trailer können auf einem dafür ausgewiesenen Platz abgestellt werden, es gibt aber weitere Plätze, die vor Ort zugewiesen werden.

Stand heute geplante Teilnehmerzahlen (Yachten):

15er: 3 bis 4 aus Schweden, 2 ziemlich sicher vom Starnberger See
22er: schwedische Meisterschaften
30er: Europacup, bis jetzt 12 vom Bodensee geplant
40er: evtl. 10 bis 15 Schiffe
55er: 2-3 aus Finnland
75er: ?
95er: sechs aus Schweden einer aus Deutschland
150er: ?
Das Regattagebiet ist relativ klein (1 bis 1,5 sm²), aber ...

Autor: Nikolaus Köpfer
Regatten

Sandhamn-Regatten

siehe --> S wie Sandhamn-Regatten

Jubiläums-Regatten

siehe --> J wie Jubiläums-Regatten

Geschwader-Segeln

siehe --> G wie GEschwader-Segeln

Autor: Nikolaus Köpfer
Sandhamnsregatten

Sandhamn-Regatten:


Eine Woche vor den Jubiläumsveranstaltungen, veranstaltet der Königlich Schwedische Yachtklub Schweden (KSSS) eine Regattaserie in Sandhamn, die ebenfalls von Lars Strömberg organisiert wird. Sie endet am Samstag, spätestens Sonntag, so dass genügend Zeit für die Fahrt durch die Schären zu den Jubiläumsregatten bleibt, die am Mittwoch der folgenden Woche in Saltsjöbaden beginnen.

In Sandhamn gibt es mehrere kleinere Hotels und Ferienwohnungen. Die Anbindung der Insel mit der (Personen-)Fähre aufs Festland und direkt nach Stockholm ist gut. Es gibt keine Autos auf Sandhamn. Die Anreise direkt nach Sandhamn mit dem Auto ist NICHT möglich.

Autor: Nikolaus Köpfer
Törns

Wer vor oder nach den "offiziellen" Veranstaltungen noch in den Schären segeln möchte oder gar einen Törn machen, wird wenig Probleme haben, Gastliegeplätze zu finden: Nyneshamn ist ein guter Ausgangspunkt und sogar direkt in Stockholm gibt es Liegeplätze in mehreren Marinas. Daneben gibt es natürlich noch diverse Seglerhäfen Zwischen Arholma und Utklippan. (http://www.visitsweden.com/ Telephonnummern Swedish Tourist Information Office aus Deutschland: Tel: 069-2222 3496 (normaler Tarif), E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.)

Es gibt diverse Seglerhandbücher (auch in Englisch), die wir uns besorgen sollten, denn das Revier ist nicht einfach und auch größere zusammenhängende Wasserflächen können voller Steine und Felsen sein. Für diejenigen unter uns, die einen Schären-Törn segeln oder am Geschwadersegeln teilnehmen wollen, sind gute Seekarten ein Muß. Vor dem Törn solltet Ihr Euch also  ungedingt mit gutem Kartenmaterial eindecken.

Literatur:

Das beste Handbuch für diesen Bereich der Schären ist von Granath & Hässler, die die Gesamtstrecke von Arholma nach Süden ausführlich und detailliert beschreiben. Leider nur auf Schwedisch (im Buchhandel nachfragen).

Gerti und Harm Claußen: Törnführer Schweden. Südküste, Ostküste, Delius Klasing Verlag, 5. Aufl. 2007, ISBN 978-3-7688-0728-9 (Lars Strömberg: „Das zweitbeste Buch zu diesem Thema.“)

Seekarten:

Empfehlenswert sind die Karten und nautischen Publikationen der Schwedischen Marine Administration (Swedish Maritime Administration) http://www.sjofartsverket.se/templates/SFVXPage____7056.aspx


Die empfohlenen Karten für kleinere Yachten finden sich unter:
http://www.sjofartsverket.se/templates/SFVXPage____6940.aspx


Diejenigen, die die gesamte Tour entlang der Südküste segeln wollen, benötigen 4 Kartensets:
-Sydostkusten (edition 2005, new edition 2008)
-Ostkusten (edition 2007)
-Stockholm S (edition 2007)
-Stockholm M (edition 2006; only this set needed for those sailing in both Sandhamn and Salsjöbaden)

Diese Kartensets sind bei guten Kartographen oder Marineshops erhältlich, ebenso über das Internet. Die Kosten betragen zwischen € 40 and € 80 per Set abhängig vom Gebiet und dem Kartentyp (laminiert, Papier, …).


Für nicht segelnde Mitreisende können historische Motorboote gechartert werden, die sich evtl. auch zum Übernachten eignen. Moderne Motorboote sind nicht erwünscht (könnte ein Problem werden) Nähere Informationen dazu bei der Motor Yacht Society (MYS), im Internet unter www.mys.nu oder www.loris.a.se.

 

siehe auch: --> Geschwadersegeln

Autor: Nikolaus Köpfer
Tourist Information Schweden

Swedish Tourist Information Office:


http://www.visitsweden.com/

Telephonnummern Swedish Tourist Information Office:

aus Deutschland: Tel: 069-2222 3496 (normaler Tarif) E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

aus Österreich: Tel. 0192 86702 (normaler Tarif) E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 

aus der Schweiz: Tel: 044 580 6294 (normaler Tarif) E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Autor: Nikolaus Köpfer
Übernachten

Die Hotelsituation direkt in Saltsjöbaden gestaltet sich im Moment äußerst schwierig (das einzige Hotel in Saltsjöbaden, das Grand Hotel ist ziemlich ausgebucht: das Zimmerkontingent, das die SSKF zu leicht reduzierten Preisen reserviert hatte, ist bereits ausgebucht, Zimmer zum Normalpreis (€150 per DZ und Nacht) sind eventuell noch verfügbar. Durch die gute Anbindung nach Stockholm sollte es laut Lars Strömberg aber kein Problem sein, in anderen Hotels zu übernachten.

Nützliche Informationen im Hinblick auf Unterbringung und Hafengegebenheiten können im Swedish Tourist Information Office erfragt werden:

http://www.visitsweden.com/

Telephonnummern Swedish Tourist Information Office:

...

Autor: Nikolaus Köpfer
Übernachten 2012

Die Hotelsuche direkt in Nyneshamn dürfte sich nicht ganz einfach gestalten (das beste und zugleich das sich dem Hafen am Nächsten befindende Hotel ist bereits komplett ausgebucht). Die SSKF versucht derzeit, Ihre Zimmerkontingente in Nyneshman aufzustocken. Durch die gute Anbindung nach Stockholm sollte es laut Lars Strömberg aber kein Problem sein, in anderen Hotels zu übernachten.

Nützliche Informationen im Hinblick auf Unterbringung und Hafengegebenheiten können im Swedish Tourist Information Office erfragt werden:

Swedish Tourist Information Office: http://www.visitsweden.com/

Telephonnummern Swedish Tourist Information Office:

aus Deutschland: Tel: +49 69 2222 3496 (normaler Tarif) E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

aus Österreich: Tel. +43 192 86702 (normaler Tarif) E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

aus der Schweiz: Tel: +41 44 580 6294 (normaler Tarif) E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Autor: Nikolaus Köpfer